Themen

Frage
Hallo, meine Frau arbeitet in einem Altenpflegeheim. Ich selber (43) habe CF. Nun fragen wir uns, ob es zu riskant ist, dass meine Frau weiterhin arbeiten geht. Derzeit sind keine Verdachts- oder gar Infektionsfälle in ihrem Pflegeheim bekannt, was sich jedoch jederzeit ändern kann. Was ist zu tun? Ich habe Bedenken, dass sich meine Frau unbemerkt ansteckt und das Virus mit nach Hause bringt. Gruß Daniel K.
06.04.2020
Antibiotische Behandlungsoptionen
Liebes Expertenteam, nach einer längeren stabilen Phase (FEV1 95%) wurde nun wiederholt Pseudomonas aeruginosa (voll sensibel, gute Verträglichkeit von Collistin und Tobramycin) und erstmalig Mykobakterium absessus nachgewiesen (zusätzlich zu Dauerbesiedlung mit Staph. aureus (voll sensibel) und Aspergillus fumigatus). Im Januar 2020 wurden zum 2. Mal die Nasennebenhöhlen operiert. Pseudomonas wurde nun nach der OP auch im Nasensekret nachgewiesen, die Kultur für die Mykobakterien ist leider noch ausstehend (und langwierig, da aufgrund von bakterieller Überwucherung die Kultur erneut angesetzt werden musste). Da meine Lungenfunktion auf 82% FEV1 gesunken ist und eine Abnahme der Leistungsfähigkeit mit vermehrter Sputumproduktion aufgetreten ist, jedoch die CT Bilder für eine M. absessus Besiedlung und keine Lungenerkrankung sprechen, wüsste ich gerne, welche Möglichkeit der antibiotischen Therapie sich anbieten. Gibt es eine gute Möglichkeit, nicht nur den Pseudomonas, sondern auch die Mykobakterien mit einer Kombination aus oralen +inhalativen Antibiotika zu eradizieren? Im Falle der inhalativen Gabe, würde man sowohl die oberen als auch die unteren Atemwege behandeln? Falls beide, geschieht dies mit je 50% nasaler und 50% pulmonaler Dosis oder dann 100%+100%?. Mit besten Grüssen, C.
02.05.2020
Inhaletten nach dem sterilisieren direkt nutzen ??
Guten Tag , können sie mir sagen , was aktuell empfohlen wird ?? Soll man die Inhaletten vor der Inhalation sterilisieren und direkt ( feucht nutzen ) weil sie dann sicher steril sind ? Oder erst trocknen ?? Da könnte aber doch beim trocknen oder lagern eine Verkeimung stattfinden .
29.04.2020
Sauerstoffkonzentrator
Werkann mir zu einem Konzentrator verhelfen?
26.04.2020
Schweißtest
Guten Tag, mein Sohn wird in ein paar Wochen drei, er ist normal entwickelt, normales Gewicht und keine besondere Häufung an Atemwegserkrankungen. Er hatte wiederholt( 5x) innerhalb von 5 Wochen einen Analprolaps, ohne Bauchschmerzen ect... Er hat zwar regelmäßig Stuhlgang, er drückt aber immer sehr stark und der Kopf wird rot. Der Test beim Neugeborenen Screening war ohne Befund. Nun müssen wir einen Schweißtest machen und eine Stuhlprobe abgeben. Meine Frage, kann sich CF auch nur mit einem Analprolaps äußern ohne weitere Symptome? Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen
16.04.2020
MucoClear 3% / 6%
Guten Tag. Meine Frage und zwar: - ob der Patient selbst MucoCler 3% inhalationslösung kaufen darf oder diese Lösung, als Inhalationslösung, Ärztlich angeordnet werden muss? - das Pflegetiem darf selbst entscheiden, ob die Nacl 0.9% inhalationslösung verwenden oder 3%? Ich brauche eine ausführliche erläuterung. Ich bedanke mich im Voraus! Lg
17.04.2020
Oberbauchhernien
Sehr geehrtes ExpertenTeam, im Jahre 2001 wurde ich am Dickdarm operiert. Leider hat sich jetzt ein Nabelbruch eingestellt sowie mehrere kleine Hernien darüber. Mein Bauch ist so dick als wäre ich schwanger. Nun ist auch noch ein Zwerchfellbruch hinzu gekommen. Mein Verdacht ist, dass diese Brüche durch den Husten und die Atemübungen entstanden sind. Ich bin 70 (habe CF!!!) und niemand wird die Hernien operieren. Was kann ich tun, um weiterhin Atemübungen machen zu können und den Schleim abzuhusten? Eine Nabelbruchband habe ich mir bereits gekauft, welches ich vor allem nachts trage, da ich dann nicht mit den Händen beim Husten gegendrücken kann. Was kann passieren, wenn ich weiterhin huste - was sich ja nicht abstellen lässt? Wir das Zwerchfell weiter reißen? Platz der Bauch weiter auf? Ich habe Angst. Für ein paar erklärende Worte danke ich Ihnen bereits im Voraus. Viel Grüße
01.04.2020
Mutation N1303k
Sehr geehrter Damen und Herren, Meine Tochter hat Mukoviszidose und wird bald 12 Jahre. Meine Frage und Hoffnung ist gibt es die Möglichkeit auch bei unserer Mutation das neue Medikament Trikafta zu bekommen? Wenn ja was wären da die Voraussetzungen und welche Kriterien müssen dafür erfüllt werden Und wenn nicht gibt es in Zukunft Hoffnung auf ein Medikament ! Ich danke Ihnen herzlichst und wünsche Ihnen alles gute !
07.04.2020
Port bei CF
Hallo Ihr Lieben, ich habe CF und viele schmerzen zuvor überstanden. Nun soll ich einen Port bekommen.. ich bin 21 Jahre und sehr sehr traurig, im Alltag noch mehr eingeschränkt zu sein. Meine Lungenfunktion betragt 30% und ich bin sehr dünn. Könnt ihr mir von euren Erfahrung bei der OP und weiteren Schnerzen mit dem Port berichten? LG
09.04.2020
Antikörperbildung nach Kontakt ohne Infektion?
Sehr geehrte Damen und Herren, Wenn ein CF-Kind in einem Haushalt mit mehreren bestätigen Covid-19 Patienten lebt, selbst aber keine Symptome bekommt und die PCR (Rachenabstrich) bei ihm mehrfach negativ ausfällt, kann es dann trotzdem sein, dass der Patient Antikörper gegen Sars CoV 2 bildet? Also kann die Antikörperbildung nach einem Kontakt zum Virus ohne Infektion des Patienten stattfinden? Vielen Dank!
27.03.2020
<<  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11  ...  212 >  >>